Mit Klangkünstlerin Ute Müller-Eisenlohr

Klänge und Arten von Stille

Ute Müller-Eisenlohr. FOTO: Ute Müller-Eisenlohr

Pirmasens. AHPB lädt zu einem Konzert mit Ute Müller Eisenlohr ein.

(cvw) „Klang – volle – Stille“ scheint im ersten Augenblick ein Paradoxon zu sein. Doch erst durch den Klang können wir Stille wahrnehmen. Beide sind unterschiedliche Pole derselben Sache und ohne den Klang wüssten wir gar nicht, was Stille ist. So ermöglicht das außergewöhnliche Konzert mit Ute Müller-Eisenlohr am Freitag, 13. Dezember, um 19 Uhr in der katholischen Kirche Kirche St. Elisabeth im Unteren Sommerwaldweg in Pirmasens, sowohl ganz unterschiedliche Klänge als auch verschiedene Arten von Stille ganz bewusst wahrzunehmen.

Gastgeber ist der Ambulante Hospiz- und Palliativberatungsdienst Südwestpfalz (AHPB). Bereits seit vielen Jahren lädt der AHPB in der Vorweihnachtszeit zu außergewöhnlichen Veranstaltungen ein, die ermöglichen, sich auf besondere Weise dieser vorweihnachtlichen Stimmung hinzugeben und neue Impulse für die eigene Lebensgestaltung mitzunehmen. Gerade in der Adventszeit wird vielen Menschen das Ungleichgewicht zwischen dem Wunsch nach Ruhe, Besinnlichkeit und innerer Einkehr und der „Notwendigkeit“ des hektischen Alltags bewusst.

Die in Herschberg lebende Klangkünstlerin gestaltet mit meist eigenen Texten und den Klängen von unterschiedlichen Instrumenten neue Wege in die Stille. Instrumentene wie wie Gongs, Klangschalen, Obertonflöten oder Monochord lassen sowohl den Klang als auch die Ruhe in unterschiedlichen Facetten erleben. Dabei ergänzen sich Text und Klang. Der Klang schafft Raum für die Texte, vertieft und interpretiert sie auf eine ganz eigene Art. Er lässt Pausen bewusst als Inseln der Stille erleben. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, Spenden sind willkommen.

top