Hilfe für Bienen

Bienen für den Hotel-Honig

Homburg. Bienen sind neben Eisbären und Seehunden derzeit besonders beliebt. Man möchte ihnen helfen - in Form von Blumenwiesen, die neuerdings auch „Bienenweiden“ heißen. Nachdem vor einigen Jahren sogar Bienenstöcke auf dem Homburger Rathausdach platziert wurden, hat sich jetzt auch der Homburger Hotelier Bernhard Pinl ein Bienenvolk im Garten seines Hotels in Waldlage zugelegt, das Landrat Theophil Gallo gestern besuchte.

Hotelier Bernhard Pinl möchte nun den Honig aus eigener Waldimkerei bei der Zubereitung seiner Gerichte einsetzen. Somit würden zwei wichtige nachhaltigen Ziele in der Biosphäre Bliesgau unterstützt: Die Honigbienen, als wichtigste Insekten für unser Ökosystem, werden gestärkt, und der eigene Honig werde ohne große Transportwege direkt vor Ort verarbeitet, betonte Landrat Gallo.

top