Müllentsorgung

Kompost und Energie aus Biogut gewinnen

Was darf in die Biotonne? FOTO: dpa / Arno Burgi

Homburg. Fleisch- und Fischabfälle aus hygienischen Gründen in Bio- oder Restmüll-Tonne – je nachdem, was als nächstes geleert wird.

Zu unserem Bericht „Wenn die Ratten durch die Gärten spazieren“, hat sich der Entsorgungsverband Saar (EVS) zu Wort gemeldet mit weiteren Tipps zur Entsorgung, vor allem auch von Biomüll, wie Marianne Lehmann, Stabsstelle Kommunikation, mitteilt.

„Denn das in der Biotonne gesammelte Biogut ist ein Wertstoff, aus dem wertvoller Kompost und Energie gewonnen werden können“, erklärt Marianne Lehmann.

Generell gelte, gerade im Sommer, aus hygienischen Gründen: Fleischabfälle und Knochen sowie Fischabfälle und Gräten immer in die Tonne, die als nächstes geleert wird, ob Rest- oder Biomüll, um längere Liegezeiten in der Tonne zu vermeiden. Die Bio-Tonne werde alle zwei Wochen geleert und koste pauschal 58 Euro pro Jahr.

top