Drei Veranstaltungsorte geplant

Homburger Maifest verspricht Musik satt

Neben viel Musik auf drei Bühnen soll das Homburger Maifest bei hoffentlich gutem Wetter vor allem auch mit viel Ambiente glänzen. FOTO: Thorsten Wolf

Homburg. Vom 31. Mai bis 2. Juni gibt es an drei Standorten in der Innenstadt Pop-Musik, sanftere Töne aber auch Heavy Metal auf die Ohren.

Wer in den zurückliegenden Wochen verantwortlich für Veranstaltungen war, die unter freiem Himmel stattfanden, der war mitunter nicht zu beneiden: Statt Wonnemonat-Mai-Wetter gab’s nicht selten Regen satt. Und so werden auch die Macher des Homburger Maifestes aus den Reihen der Kulturgesellschaft ein Auge darauf haben, was das Wetterradar für Ende des Monats voraussagt. Immerhin soll von Freitag, 31. Mai, bis Sonntag, 2. Juni, die Homburger Innenstadt auf drei Bühnen ordentlich beschallt werden. Die Standorte: historischer Marktplatz, Christian-Weber-Platz und das Rondell an der Eisenbahnstraße. Offizieller Auftakt ist auf dem historischen Marktplatz am Freitag um 19 Uhr mit dem Faßbieranstich von Homburgs Bürgermeister Michael Forster. Musikalisch geht es im Herzen der Altstadt weiter bis tief in die Nacht mit „Van Baker & Band“.

Auf dem Christian-Weber-Platz startet das Musikprogramm schon um 18 Uhr mit dem Auftritt der „Rockdogs“. Die werden bis 20.45 Uhr ihr Gastspiel geben, ab 21.30 Uhr gehört die Bühne den „Goodfellas“, die als „beste Partyband Deutschlands“ schon zum zweiten Mal für Stimmung in der City sorgen sollen. Am Rondell, der „Rockbühne“ des Maifestes, übernehmen von 18 bis 20.45 Uhr die Jungs von „Honey Creek“ um Frontmann James Maitland Boyle das Kommando. Ab 21.30 Uhr wandeln „Metakilla“ auf den Spuren von James Hetfield, Kirk Hammett und Co – auf dem Programm natürlich die Klassiker der Ur-Väter des Trash-Metal.

Den Samstag eröffnen auf der Marktplatz-Bühne die „Ambassadors“, eine Jazz-Formation der US-Airforce. Los geht’s um elf Uhr. Danach ist gemütliches Beisammensein in der Altstadt angesagt, bevor von 20 bis 24 Uhr „Sudden Inspiration“ für Party-Stimmung sorgen sollen. Auf dem Christian-Weber-Platz startet das Musikprogramm ab 15.30 Uhr mit den Lokalmatadoren von „Six & The City“ – Rock und Pop aus Homburg. Vor dem Hauptact des Abends gibt es „Hiphop goes Rock“ aus der Bundeshauptstadt: Das Duo „Nie und Nimmer“ aus Berlin macht ab 19 Uhr auf seiner „Laute Stille“-Tour 2019 Station in Homburg. Als Highlight für den Samstag auf dem Christian-Weber-Platz haben sich die Maifest-Macher einen ganz besonderen Gast eingeladen, namentlich die Singer/Songwriterin Madeline Juno. Veranstaltungsleiter Achim Müller: „Madeline Juno ist wirklich ein sehr begabter Singer/Songwriter. Sie hat tolle Texte, tolle Lieder und ist wirklich ein echter Top-Act.“ Wer die so Gelobte nicht verpassen will: Los geht’s um 21.15 Uhr.

top