Unikliniken laden ein

Infos über Leberkrankheiten

Homburg. Das Leberforum Saar-Pfalz wird erneut am Montag, 30. September, am Universitätsklinikum des Saarlandes (UKS) in Homburg angeboten. Von 17 Uhr bis 18.30 Uhr informiert das Team von Professor Lammert, Klinik für Innere Medizin II des UKS, Patienten, Angehörige und alle Interessierten über akute und chronische Leberkrankheiten.

Die Veranstaltung findet im Hörsaal 2 der Inneren Medizin in der neuen Imed, Gebäude 41, statt. Der Eintritt ist frei. Lammert führt zusammen mit dem Leiter der Leberambulanz, Privatdozent Dr. Marcin Krawczyk, durch die Veranstaltung. Gerhard Sauer vom Verein Lebertransplantierte Deutschland wird zu Beginn die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die Arbeit der Patientenselbsthilfe informieren. Darauf folgen drei kurze und verständliche Vorträge, in denen Fachreferenten wichtige Themen vorstellen. Die Vorträge im Einzelnen: Dr. Johannes Lehmann: „Meine Leberwerte sind erhöht – Was ist zu tun?“, Oberarzt Dr. Matthias Reichert: „Leberzirrhose: Früherkennung und Therapiemöglichkeiten“, Oberarzt Dr. Robert Holz, Marienkrankenhaus St. Wendel: „Diagnose Fettleber – Wer ist jetzt am Zug?“. Im Anschluss an die Vorträge besteht bei einem Imbiss die Möglichkeit zu persönlichen Gesprächen mit allen Referenten.

top