Neues Gebäude in der Talstraße

Alles ist hell und einladend für Besucher

Am Tag vor der Öffnung der neuen „Tourist Info“ für den Besucherverkehr am Mittwoch informierte die zuständige Abteilungsleiterin Susanne Niklas Bürgermeister Michael Forster über Details des Neubaus. FOTO: Thorsten Wolf

Homburg. Das Tourismusbüro der Stadt Homburg, „Tourist Info“ genannt, hat ab heute sein Zuhause am Kreisel in der Talstraße. Es soll eine wichtige Anlaufstelle für Gäste werden, die in Homburg zu Besuch sind.

Die Idee, dem Homburger Kulturamt am Kreisel in der Talstraße ein neues Zuhause zu geben ist alt. Zum ersten Mal berichtete unserer Zeitung im Jahr 2013 ausführlich darüber, nachdem der Saarpfalz-Kreis das frühere Gebäude der Landeszentralbank, zuletzt Eigentum der Kreissparkasse Saarpfalz, noch unter Landrat Clemens Lindemann angekauft hatte.

Als interkommunale Zusammenarbeit sollte dort mit dem Jobcenter und dem Kreisjugendamt auf der einen und städtischen Verwaltungseinheiten auf der anderen Seite eine Art von neuem Verwaltungszentrum entstehen. Ging das bei den Einrichtungen des Saarpfalz-Kreise trotz nötigen Neu-Anbaus verhältnismäßig zügig voran, zog sich der Umzug des Homburger Kulturamtes deutlich länger hin.

Doch seit Mittwoch ist dieses Kapitel abgeschlossen und die ersten Seiten eines neuen wurden aufgeschlagen. Ganz offiziell nun „Tourist Info“ genannt, hat das Kulturamt jetzt sein Zuhause am Kreisel in der Talstraße. Und auch das Stadtbus-Büro, früher im Tal-Zentrum beheimatet, ist nun dort zu finden – für die zuständige Abteilungsleiterin Susanne Niklas eine sinnvolle Zusammenführung von Themen, die aus ihrer Sicht auch zusammen gehören: Das Angebot von touristischen Informatioen und solchen zum ÖPNV. Niklas war es auch, die am Dienstagnachmittag Homburgs Bürgermeister Michael Forster Einblicke in zahlreiche Details der neuen Räumlichkeiten gab.

top