16 Hundeführer mit 20 Hunden

Erfolgreicher Prüfungstag im Kirrberger Hundesportzentrum

16 Hundeführer mit 20 Hunden stellten sich den Prüfungsanforderungen im Hundesportzentrum Homburg-Kirrberg. FOTO: Maria Hörmann

Kirrberg. (red) Auch typisches Aprilwetter konnte die Hundesportler vom Hundesportzentrum Homburg-Kirrberg nicht vom Prüfungsgeschehen fernhalten. Nach Wochen der Vorbereitung unter fachkundiger Anleitung führten 16 Hundeführer mit 20 Hunden diese in den verschiedensten Prüfungsstufen dem Leistungsrichter Andreas Dietrich zur Bewertung vor.

Von der Fährtenprüfung über Begleithundeprüfung (Einstieg zu allen weiteren, höheren Prüfungsstufen), die Begleithundeprüfung 1-3 bis zur Internationalen Gebrauchshundeprüfung 2 wurden die unterschiedlichen Hunderassen geprüft.

Beeindruckend war die Rassevielfalt der vierbeinigen Teilnehmer. So waren dabei Malinois, Golden Retriever, Tervueren, Jack-Russel-Terrier, Australien-Cattle-Dog, Nova-Scotja-Duck-Tolling-Retriever, Gordon Setter, Mudi, Harzer Fuchs, Australianshepherd, Deutscher Schäferhund und auch Mischlinge. Bei der Fährtenarbeit konnte zweimal die Note „vorzüglich“ vergeben werden, dreimal die Note „sehr gut“ und einmal die Note „gut“. Das Gelände kam den Supernasen sehr entgegen. Zwar Wiese, aber doch anspruchsvoll meisterten sie die von Gaetano di Natale und Tobi Herrmann gelegten Fährten mit Bravour.

Nach der Rückkehr zum Vereinsheim und dem obligatorischen Frühstück von Dieter Dümmler und Gabi Schon vorbereitet, ging es dann zu den Unterordnungsvorführungen auf den Platz.

top