Saarpfalz-Gymnasium

Im Einsatz für ein vereintes Europa

Die Preisträger des Saarpfalz-Gymnasiums mit den Europapolitikern Jo Leinen (Mitte) und Roland Theis, umrahmt von ihren Lehrern Christian Bachmann (rechts) und Eberhard Jung (links), im alten Rathaus Völklingen. FOTO: Eberhard Jung/Saarpfalz-Gymnasium

Homburg. Schüler des Saarpfalz-Gymnasiums in Homburg waren beim Kreativwettbewerb des Bildungsministeriums ganz vorn mit dabei.

Aus Anlass der Europawahl am 26. Mai veranstaltete die Volkshochschule (VHS) Völklingen mit Unterstützung des saarländischen Bildungsministeriums einen Kreativwettbewerb unter dem Motto „Wählen macht den Unterschied! Wählen ist Demokratie! Europa – geht uns alle an!“ Angesprochen waren Schulen und Jugendverbände, die mit ihren Beiträgen Bürger zur Europawahl motivieren sollten. Die Preisverleihung fand jetzt im alten Rathaus der Hüttenstadt Völklingen statt – in Anwesenheit des Europaabgeordneten Jo Leinen (SPD) und des Staatssekretärs im saarländischen Justizministerium und Bevollmächtigten für Europaangelegenheiten, Roland Theis (CDU).

Unter den stolzen Preisträgern war das Homburger Saarpfalz-Gymnasium die einzige Schule des Saarpfalz-Kreises. Mehrere Schülergruppen, die von ihren Lehrern Christian Bachmann, Jochen Stephan und Eberhard Jung betreut wurden, erhielten zusammen den zweiten Preis: eine Busfahrt zum Besuch des Europaparlaments in Straßburg im Wert von 750 Euro. Den ersten Preis, 1000 Euro, erreichte das Johannes-Kepler-Gymnasium in Lebach. Die Laudatorin Silke Eckel-Speicher von der VHS Völklingen lobte unter anderem die Wettbewerbsbeiträge des Saarpfalz-Gymnasiums wegen ihrer Vielzahl und herausragenden Kreativität.

Darunter befindet sich beispielsweise ein blauer Pullover, auf dem Natalie Gaura, Lisa Kästner, Olivia Zielke und Sofie Toleikis mit den Slogans „EU bist du“ und „Gemeinsam eins“ für die EU werben. Für jeden Mitgliedsstaat trägt er einen Stern und nennt eine positive Eigenschaft beziehungsweise ein typisches Klischee. Die Schüler zeigen damit die bunte Vielfalt Europas auf. Ein farbenprächtiges Relief, das die zerstörten Mauern der syrischen Stadt Aleppo dem blühenden Europa, getrennt durch das Mittelmeer, gegenüberstellt, haben Marc Meisinger, Isabelle Scherer und Lara Schrath gestaltet. Zwei Schiffe der europäischen Grenz- und Küstenwache Frontex patrouillieren im Mittelmeer. Das Kunstwerk mit dem Titel „Gemeinsam sind wir stark“ ruft dazu auf, die Menschenrechte für jeden zu gewährleisten und Flüchtlinge zu unterstützen, die von Krieg und Verfolgung bedroht sind.

top