Fünf Termine stehen an

Das Abenteuer in der Kirche geht weiter

Das Abenteuerland in der Kirche St. Fronleichnam Homburg ruft ab dem 22. September wieder. Initiator Frank Klaproth, der Gemeindereferent, ist schon voller Vorfreude. FOTO: Eric Kolling

Homburg. Die dritte „Staffel“ der besonderen Kindergottesdienste der Pfarrei Heilig Kreuz beginnt am 22. September. 104 Helfer sind bei den fünf Aktionen im Einsatz. Es wird getanzt, gesungen und durch die Zeit gereist.

Sämtliche Kirchenbänke zum Gottesdienst mit Kindern und Jugendlichen füllen – es scheint, dass man in Homburg ein Patentrezept gefunden hat, wie das klappt. Genauer gesagt haben es Frank Klaproth, Gemeindereferent der Pfarrei Heilig Kreuz, und ein Team von 62 erwachsenen Helfern und 42 engagierten Kindern und Jugendlichen gefunden. Sie stellen in der nunmehr dritten „Staffel“ – das bezeichnet die jeweils fünf Veranstaltungen über den Jahreswechsel hinaus – die Gottesdienstreihe „Abenteuerland“ auf die Beine. Immer im Abstand von acht Wochen findet eine solche Veranstaltung im Pfarrzentrum St. Fronleichnam statt.

Im Gespräch mit unserer Zeitung über die Entstehung des Projektes ist Klaproth die Begeisterung anzumerken. Er zeigt auf das von einer Grafikerin der Lebenshilfe entwickelte neue Logo und die bildliche Verknüpfung einer stilisierten Jesus-Figur, die im Schriftzug „Abenteuerland“ für das „T“ steht, und die daneben abgebildeten Kindersilhouetten. „Die theologische Grundlage sollte gegeben sein: Spannende Abenteuer mit Jesus erleben, ihn kennenzulernen. Das Ganze spielerisch und altersgerecht aufbereiten und es interessant zu gestalten und nachwirken lassen.“

Jeder könne an dem Gottesdienst teilnehmen, egal welcher (auch keiner) Konfession, stellt Klaproth klar. Ab 10.30 Uhr geht es los: Dann registrieren sich die Kinder und erhalten je nach Alter ein unterschiedlich farbiges Namensschild. Dann können sie im Pfarrheim in der Chillout-Lounge Musik hören, Tischkicker, heißer Draht oder Fußball spielen oder in der Couchecke abhängen, während die Erwachsenen zu Kaffee und Tee eingeladen sind. Die Begrüßung mit Handschlag übernimmt ein extra mit Spezial-Shirts ausgestattetes Helferteam.

top