Saarpfalz-Gymnasium

Gymnasiasten lernen Erste Hilfe

Homburg. Vom 22. bis 24. Januar findet am Saarpfalz-Gymnasium in Homburg ein Erste-Hilfe-Training für die Einstiegsklassen statt. Angesprochen dabei sind die Klassenstufen fünf bis sieben statt. Dieses wird erstmals von Medizinstudenten des Uniklinikums in Homburg organisiert und durchgeführt und soll bereits die jungen Schülerinnen und Schüler für die Bedeutung der Ersten Hilfe und vor allem der Reanimation sensibilisieren, heißt es in der Pressemitteilung der Schule.

In Zukunft werde das Thema „Erste Hilfe“ an saarländischen Schulen deutlich stärker als bisher gefördert und gefordert. Diese Veranstaltung entspricht dieser nicht bloß saarländischen, sondern bundesweiten Initiative, die Bedeutung der Ersten Hilfe frühzeitig bewusst zu machen, heißt es in der Mitteilung von Seiten der Studenten weiter.

top