Homburger Stadtrat

Grünes Licht für Seniorenheim in Erbach

Schon bald soll mit den Abrissarbeiten des Eduard-Vollmar-Platzes selber begonnen werden, der Homburger Stadtrat erteilte am Dienstagabend sein Einvernehmen mit den Plänen eines Investors in diesem Bereich und angrenzenden Grundstücken eine Senioreneinrichtung zu bauen. FOTO: Thorsten Wolf

Homburg. Der Homburger Stadtrat hat sich für den Bau eines Seniorenheims am Eduard-Vollmar-Platz ausgesprochen. Bedenken gibt es nun aber noch wegen der Parksituation, die bereits jetzt recht angespannt sei.

Anlässlich seiner Sondersitzung am vergangenen Dienstagabend hat der Homburger Stadtrat nicht nur mehrheitlich seine Zustimmung zum Bau der B-423-Umgehung gegeben, sondern auch den Weg für den Bau eines Seniorenheimes im Bereich des Eduard-Vollmar-Platzes in Erbach frei gemacht.

Über dieses Thema hätte der Rat eigentlich schon anlässlich seiner letzten regulären Sitzung vor der Sommerpause befinden sollen. Allerdings gab es zu diesem Zeitpunkt Bedenken hinsichtlich der Pläne des Investors. So entschied man sich, erst nach einer kurzfristig anberaumten Bürger-Informationsveranstaltung das Thema zu diskutieren und zu entscheiden (wir berichteten). Am Dienstagabend nun schienen augenscheinlich alle wesentlichen Bedenken ausgeräumt, zumindest für eine deutliche Mehrheit des Rates.

Gerhard Wagner, der Fraktionssprecher der SPD, berichtete, dass bei besagter Bürgerversammlung „großer Einklang“ geherrscht habe, „deswegen ist die SPD-Fraktion dafür, dass die Pläne des Investors vollzogen werden“.

top