Bühnenturner des TV Beeden

Bühnenstück mit vielen dörflichen Anleihen

Szene aus dem Stück „Alles Bauerntheater“, das die Beeder Bühnenturner gleich vier Mal erfolgreich aufführten. FOTO: Turnverein Beeden/Bühnenturner

Beeden. Die Bühnenturner des TV Beeden hatten vier Mal volles Haus mit „Alles Bauerntheater“.

(red) Die Bühnenturner des TV Beeden sind seit Jahrzehnten eine feste Größe im örtlichen Veranstaltungskalender und auch in diesem Jahr haben sie erneut mit ihrem Laientheater brilliert. An den vier Spieltagen war in der Beeder Sporthalle mit dem Stück „Alles Bauerntheater“ von Erich Koch wieder jede Menge Theater, und die Mühe des Beeder Ensembles um Regisseurin Claudia Adolph wurde mit vollem Haus belohnt.

Die Beeder Bühnenturner haben das Theaterstück in die ländliche Idylle Beedens verpflanzt und die Geschichte um den genauso trinkfesten wie arbeitsscheuen Bauer Adolf (gespielt von Charli Feix) mit vielen dörflichen Anleihen bereichert – dies wurde nicht nur vom Beeder Publikum, sondern auch von vielen Besuchern von außerhalb mit großer Begeisterung und viel Applaus gewürdigt.

Letztlich lebt das Theater aber von seinen Darstellerinnen und Darstellern, die die Rollen erst mit Leben füllen: Bauer Alfons meint, sich durch die Planung eines Theaterstücks mehr oder weniger unauffällig an die neue Kellnerin der Dorfkneipe heranmachen zu können und legt dabei unter anderem eine zünftige Tanzeinlage zur live gespielten Gitarrenmusik seines Freundes und Verbündeten Heinz (Christian Jagst) ein.

top