Mit Bus und Bahn

Künftig mit dem Bus zum Wanderweg

Vor allem an Familien wurde gedacht, als der Ökologische Rucksack eingeführt wurde, den man auf der Wanderung mitnehmen kann. FOTO: picture alliance / dpa / Jan-Philipp Strobel

Homburg/Schwarzenacker. Eine von der Saarpfalz-Touristik neu aufgelegte Broschüre soll auch Wanderer hinter dem Ofen vorlocken, die bisher nicht den ÖPNV zur Anfahrt genutzt haben.

Der übliche Wanderausflug sieht so aus: Man fährt mit dem Auto bis zum Waldparkplatz, läuft dort mehr oder weniger lange herum und fährt anschließend wieder nach Hause.  Dass zumindest in unserer Region für die Nutzung des Autos nicht unbedingt eine zwingende Notwendigkeit besteht, wurde nun bei der Vorstellung der Broschüre „Wandern – Mit Bus und Bahn im Saarpfalz-Kreis unterwegs“ deutlich, die der Bereich „ÖPNV und Mobilität“ des Saarpfalz-Kreises zusammen mit der Saarpfalz-Touristik in einer überarbeiteten Neuauflage herausgegeben hat.

Denn viele sehr schöne Wandertouren im Biosphärenreservat Bliesgau können genauso gut auch bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden. Das gilt im Besonderen für die 13 Touren, die in der Broschüre vorgestellt werden. „Die Themen Mobilität und Umweltschutz sind gerade in aller Munde und in diesem Zusammenhang ist diese Wanderbroschüre natürlich sehr hilfreich für Menschen, die die Region umweltfreundlich erkunden wollen“, unterstrich Landrat Theophil Gallo (SPD) bei der Vorstellung der Broschüre im Römermuseum in Schwarzenacker den Mehrwert der Handreichung.

Dabei besticht diese durch eine sehr benutzerfreundliche Handhabung. Gleich zu Beginn sind in einer Faltkarte die verschiedenen Routen mit den jeweils zu nutzenden Buslinien verzeichnet. Gerade für Menschen, die den ÖPNV nicht sehr oft nutzen, ist somit eine gute Orientierung gewährleistet. Daneben werden mehrere Tariftipps aufgeführt, die verschiedene preisgünstige Tickets vorstellen.

top