Freizeit

Natur, Kultur und Menschen erleben

Die neue Broschüre für den Urlaub in der Biosphäre Bliesgau stellten Saarpfalz-Touristik-Geschäftsführer Wolfgang Henn und Landrat Theophil Gallo (6. und 7. von links) mit Natur- und Landschaftsführern vor. FOTO: Hans Hurth

Lautzkirchen. Mit ihrer neuen Broschüre macht die Saarpfalz-Touristik in Blieskastel Lust auf Urlaub und Freizeit in der Biosphäre Bliesgau. 30 familienfreundliche Angebote werden für die neue Saison auf 64 Seiten vorgestellt.

Die Saarpfalz-Touristik stellte im Restaurant-Café Pferchtal in Lautzkirchen, einem Partnerbetrieb der Biosphärenregion, seine neue Urlaubsbroschüre vor. „Diese ist für den Urlaub daheim aber auch für Gäste aus nah und fern der ideale Ideenpool“, freute sich der saarpfälzische Landrat Theophil Gallo. Mit 30 Angeboten, mit großformatigen Bildern und Impressionen auf 64 Seiten vorgestellt, wolle die Saarpfalz-Touristik Lust auf Urlaub und Freizeit in der Biosphärenregion Bliesgau machen, so Gallo im Beisein von Umweltminister Reinhold Jost und der Bürgermeister aus der Biosphäre. Wolfgang Henn, Geschäftsführer der Saarpfalz-Touristik in Blieskastel, hat ganze Arbeit geleistet und mit seinem Team die Broschüre übersichtlich nach Tages- und Pauschalangeboten strukturiert. In zahlreichen Angeboten ist „aktiv sein“ Thema, wie Radeln oder Wandern, kombiniert mit dem Entdecken und Schmecken regionaler Produkte frei nach dem Motto: „Die Biosphäre schmackhaft entdecken und Interessantes über Natur, Kultur und Menschen zu erfahren“, betonte Theophil Gallo. Oder einfach „luxusfrei“ beim Wildnis-Camp ohne Handy mit der Familie das Landleben entdecken. Wolfgang Henn ist es gelungen, die zwei Nachhaltigkeitsangebote der Saarpfalz-Touristik, nämlich WaldWerken und das Floß der Nachhaltigkeit, als Leuchtturm-Projekte der Biosphäre Bliesgau auf der weltgrößten Tourismusmesse in Berlin am Stand der Tourismuszentrale Saarland zu präsentieren und so in der Bundeshauptstadt zu werben. Umweltminister Reinhold Jost überreichte während der Broschüre-Vorstellung an Landrat Gallo eine Urkunde über die Auszeichnung des WaldWerken-Projektes der UN-Dekade Biologische Vielfalt (Bericht dazu folgt).

In der neuen Urlaubsbroschüre sind drei neue Angebote zu finden: Ein Wildnis-Camp, mit dem Biosphärenbus zur Wandertour und „elektrisierend“ die Biosphäre mit dem E-Bike entdecken. „Beim Wildnis-Camp können Groß und Klein die Natur hautnah erfahren, die Vogelsprache hören und unterscheiden, Fährten von Wildschwein, Reh und Hase aufspüren und am Abend am Lagerfeuer den spannenden Geschichten lauschen, die Wilderlebnispädagoge Thomas Stalter für Familien mit Kindern ab acht Jahren erzählen wird“, erläuterte Wolfgang Henn. Mit dem Biosphärenbus geht es zur Wanderung, die in Wolfersheim startet und dann über zehn Kilometer durch den Bliesgau mit Kaffeestopp in Herbitzheim bis nach Gersheim führt. Von dort kann wieder kostenlos der Biosphärenbus zur Rückfahrt genutzt werden. „Ab auf den Drahtesel und mit dem eigenen oder geliehenen E-Bike den Bliesgau erkunden, wobei neben dem Radeln auf der 45-Kilometer-Tour der Genuss regionaler Produkte nicht zu kurz kommt“, blickt der Geschäftsführer der Saarpfalz-Touristik voraus. Bei der süßen Verführung in der Biosphäre gewähren Bio-Imker Tilman Wenzel sowie Natur- und Landschaftsführer Christoph Heck tolle Einblicke in die Welt der Bienen und in die Zusammenhänge des Ökosystems der Biosphäre. „Bei den Urlaubsangeboten sind auch diesmal die beliebten Esel-Jahreszeiten-Wanderungen mit Hannes Ballhorn in Wolfersheim, das Floß der Nachhaltigkeit mit Förster Helmut Wolf, die Industriekultur in St. Ingbert, Kletterkurse im Kirkeler Wald sowie auf den Spuren von Öl, Natur und Pilgern dabei. Radtouren können ebenfalls gebucht werden, das Angebot ist vielfältig und bunt wie eine Blühwiese“, stellte Wolfgang Henn zum Abschluss fest.

Das Team der Saarpfalz-Toustik steht bei allen Fragen gerne für Einheimische und Gäste zur Verfügung. „Wir wollen Ihnen die schönsten Seiten des Saarpfalz-Kreises, des Saarlandes und der Nachbarregionen näherbringen. Wir treten ein für eine Tourismusentwicklung im Einklang mit der Natur und den Menschen der Region“, heißt es auf der Internetseite der Saarpfalz-Touritik. Weitere Infos zu Fragen rund um Urlaub und Freizeit gibt es unter

top