VdK Höchen-Frankenholz

Auf die Jahresbilanz folgte beim VdK die Weihnachtsfeier

Höchen-Frankenholz. Sehr gut besucht war die Mitgliederversammlung des VdK-Ortsverband Höchen-Frankenholz. Vorsitzende Otto Wagner lenkte in seiner erfolgreichen Jahresbilanz zunächst den Blick auf die Aktivitäten in dem nun ablaufenden Vereinsjahr, die er auch im Anschluss im Rahmen einer Powerpoint-Präsentation noch einmal im Bild darstellte.

Er konnte auf das gute Angebot für die Mitglieder hinweisen, auf gelungene Monatstreffs mit Info-Veranstaltungen vor allem über aktuelle Themen, wie zum Beispiel Pflege, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung wie auch Impfschutz sowie Aktivitäten wie Muttertagskaffeekränzchen und den gelungenen Jahresausflug nach Schwetzingen, heißt es in der Pressemitteilung des Ortsverbandes. Menschlichkeit als Leitthema, aber auch Geselligkeit seien, so Wagner, wichtig für das Miteinander im Sozialverband VdK.

Der Vorsitzende ging in seinem Vortrag auch kurz auf die Planungen für das neue Jahr ein, die allerdings noch konkretisiert werden. Sein Dank galt abschließend den Mitgliedern des Vorstandes für die tatkräftige Unterstützung, natürlich auch dem Anfang des Jahres aus gesundheitlichen Gründen zurückgetretenen Schatzmeisters Otto Stauner. Wagner stellte dabei auch dessen Nachfolgerin Angelika Veith vor, die in ihrem ersten Finanzbericht auf eine gute Finanzlage beim Ortsverband hinweisen konnte. Neuwahlen standen in diesem Jahr keine an.

Der Frankenholzer Ortsvorsteher Rudi Müller verband sein Grußwort mit einem kurzen Blick auf die in Frankenholz vorgesehenen Aktivitäten, wie zum Beispiel den Umbau des ehemaligen Schlafhauses und späteren Rathauses zu einer Tagespflegeeinrichtung, den Umbau des Bürgerzentrums sowie Maßnahmen im Bereich der Schillerschule. Dem VdK-Ortsverband wünschte Müller eine weitere gute und erfolgreiche Arbeit. Der Mitgliederversammlung schloss sich eine Weihnachtsfeier mit einem gemütlichen Beisammensein und gemeinsamem Essen an.

top