Polizeimeldung

Unbekannte zerkratzen 14 Autos in Marienstraße

Mehrere Anwohner der Marienstraße haben der Polizei am Sonntag gemeldet, dass ihre Fahrzeuge zerkratzt wurden. Vor Ort konnten an 14 Autos längliche Kratzer im Lack festgestellt werden. Zwei der beschädigten Autos waren in der 22er-Straße in der Nähe der Einmündung zur Marienstraße geparkt, die restlichen standen über die gesamte Länge der Marienstraße verteilt an beiden Seiten der Fahrbahn, von der Oselbachstraße bis zur 22er-Straße. An den meisten Fahrzeugen befinden sich laut Polizei ein oder zwei Kratzer auf der Beifahrerseite.

Aktuelle Bilder und Infos

Meistgelesen

„Deae ex Machina“: Ein großer (und weiter) Wurf

Ein Prolog ist nicht genug – gleich mit drei beginnt „Deae ex Machina“: 1891 im damals deutschen Metz; dann „vor langer Zeit“ im Garten der Asen, sozusagen die Chefgötter in der nordischen Mythologie; dann im Frankreich 1914, durch das Soldaten marschieren.  Danach beginnt das erste Kapitel, 70 Jahre nach Christus, mit römischen Soldaten, die es nicht nur mit Germanen zu tun bekommen, sondern mit einem Monstrum aus Fels – dahinter steckt ein fluchbeladenes Amulett, das eine zentrale Rolle spielen wird in der weit ausholenden Handlung.

top